mini mobil

Der Erlebnisbereich für Kinder von 2 bis 8 Jahren - im Technischen Museum Wien

mini mobil © Technisches Museum Wien

Technisches Museum Wien
Datum: 17. September 2017
Freikarten: 1 × 2
Ort: Wien
www.technischesmuseum.at

Das „mini mobil" stellt für Kinder von 2-8 Jahren auf ca. 600m² im selbstbestimmten und spielerischen Umgang mit dem Thema Mobilität einen Bezug zum realen Leben her und bietet ein erweitertes und neu gestaltetes Angebot für unsere jüngsten MuseumsbesucherInnen.

Das neue mini mobil beinhaltet mehrere Erlebnisbereiche:

Verkehrsparcours. Flitze mit unterschiedlichen Fahrzeugen auf dem Verkehrsparcours durch Stadt, Tunnel und Land. Meistere dabei mit anderen Kindern die Herausforderungen und das Verhalten im Straßenverkehr.

Schiff. „Schiff ahoi“! Wirf deine Angel über die Railing und probiere deine Angelkünste aus. Oder möchtest du lieber in verschiedene Mobilitätsberufe schlüpfen? Dann öffne die Schatztruhe und verkleide dich als PilotIn, AstronautIn oder PolizistIn. Die Erwachsenen können in der Zwischenzeit am Deck entspannen und dir dabei zusehen, wie du den Verkehrsparcours meisterst.

Weltraum. Die Jüngsten unter euch können in der Zwischenzeit das Weltall erkunden, eine Rakete steigen lassen, oder eine Mondlandschaft bauen. Übrigens: Wer versteckt sich da im Planetenhäuschen?

Flughafen. Hast du immer schon davon geträumt ein Flugzeug zu steuern oder hast du Lust, den Flughafen und sein geschäftiges Treiben zu entdecken? Hilf beim Sicherheitscheck der Gepäckstücke und beim Einladen des Flugzeugs. Steuere vom Cockpit unseres „mini mobil-Flugzeugs“ den Modellflieger und versuche damit über die Wolken zu fliegen - vergiss aber nicht, das Flugzeug vorher aufzutanken. Oder rutsch einfach schnell über die Notrutsche aus dem bunten Flieger.

Raststation. Bei der Raststation kannst du dich von den aufregenden Aktivitäten erholen. Rastbänke stehen für Groß und Klein zum Jausnen bereit, auch eine Getränkestation sorgt dafür, dass sich auch Erwachsene wohlfühlen.

Aufgrund der steigenden Nachfrage wurde ein neues Betriebskonzept für den Verkehrsparcours entwickelt. Bei starkem Besucheraufkommen wird die Dauer der Fahrzeiten des Parcours geregelt. „Zählkarten“ in Form von bunten Warnwesten und definierte Fahrzeiten, die von unserem Personal strukturiert werden, sollen sicherstellen, dass alle Kinder gleich lang den Parcours nutzen können.

Technisches Museum Wien

Mariahilfer Straße 212
1140 Wien