Lenya Story

Torsten Fischer und Herbert Schäfer - mit Sona MacDonald und Tonio Arango

Lenya Story - Kammerspiele der Josefstadt

Kammerspiele der Josefstadt
Datum: 26. Juni 2017
Zeit: 19:30
Freikarten: 1 × 2
Ort: Wien
www.josefstadt.org

'Mackie Messer', 'Surabaya-Johnny', 'Alabama-Song' - mit ihrem von Zigarettenrauch umnebelten roten Schopf wies Lotte Lenya Generationen von Amerikanern und Europäern den "Weg in die nächste Whisky-Bar".

"Ich hatte nie Gesangsunterreicht. Wissen Sie, jede Wienerin kann singen. Es liegt ihr im Blut, wirklich."

"Maria Callas ist die Sängerin meiner Zeit, denn sie ist auch Schauspielerin - eine großartige Schauspielerin. Hätte sie diese Stimme nicht besessen - die viele für gar nicht so schön halten - ..., doch sie hat eine wunderbare Stimme! Aber glauben Sie, dass es beim Gesang ihrer Arie in La Traviata und meinem von der "Seeräuber-Jenny" so einen großen Unterschied gibt? Sie singt mit dem gleichen Verständnis dessen, was sie ausdrücken will, ohne sich zu verlieren, ohne gänzlich in Trance zu fallen, ja?

Klar, die Callas hat eine Stimme - muss sie auch. Wo ich fünf PS verwende, braucht sie 55, denn ihr Material ist so viel größer als meins, Doch der Effekt ist der gleiche. Vielleicht ist das sehr anmaßend von mir, doch man hat mich jetzt sehr oft die Callas der Songs genannt."

Kammerspiele der Josefstadt

Rotenturmstraße 20
1010 Wien