Wer bist du?

Porträts aus 200 Jahren - bis 27.10.2019 - Neue Galerie Graz

August Mandlick, "Silhouettenschneiderin", um 1890 (Ausschnitt), Neue Galerie Graz, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner

Neue Galerie Graz
Datum: 24. Februar 2019
Freikarten: 1 × 2
Ort: Graz
www.neuegaleriegraz.at

Porträts zählen zu den ältesten Themen der bildenden Kunst und widerspiegeln seit jeher auch kulturgeschichtliche Phänomene – bis hin zu den „Selfies“, die heute in allen Lebenslagen aufgenommen werden und unser Zeitalter der Sozialen Medien prägen. Die Ausstellung, die ab Ende Februar 2018 in veränderter Form präsentiert wird, spannt einen Bogen vom 19. Jahrhundert über die Zwischenkriegszeit und die Vorboten der „Massenkultur“ in der Pop-Art bis hin zu aktuellen Porträts, für die auch neue Medien zum Einsatz kommen.

Dem Genre Porträt gehören – neben der Landschaft – zweifellos die meisten Objekte der Sammlung der Neuen Galerie Graz an. Diese auf ihre vielfältigen Bezüge sowie ihre kulturhistorischen und gesellschaftlichen Aussagen hin zu befragen, hat sich diese Schau vorgenommen – und zwar mit frischem Blick und oft ungewohnten Kombinationen. Der große Betrachtungszeitraum von über 200 Jahren ermöglicht es, gegenwärtige Phänomene historischen gegenüberzustellen und umgekehrt, wodurch sich ungeahnte Erkenntnismöglichkeiten ergeben. Ab Ende Februar 2018 wird die Ausstellung die Themenräume 01 bis 05 umfassen.

Kuratiert von: Günther Holler-Schuster
und Gudrun Danzer


Digitale Medien in der Ausstellung

Die QR-Codes der Ausstellung führen direkt zu den Biografien der porträtierten Personen (siehe Themenräume im Überblick). Loggt Euch dazu ins gratis WLAN „NeueGalerieGraz“ ein.

Macht mit und teilt Eurer #museumselfie mit @museumjoanneum auf Instagram!


Bild: August Mandlick, "Silhouettenschneiderin",
um 1890 (Ausschnitt), Neue Galerie Graz,
Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel
8010 Graz