Bach im Caféhaus

Natürlich schönste Musik, wie gemacht für den exzellenten Münchner Geiger Rüdiger Lotter.

Rüdiger Lotter (c) Werner Kmetitsch

Minoritensaal Graz
Datum: 18. März 2019
Zeit: 19:45
Freikarten: 1 × 2
Ort: Graz
www.recre.at

Musik der Herren aus dem Hause Bach, komponiert für Aufführungen im Zimmermann‘schen Caféhaus in Leipzig.

Wenn Bach mit der Violine in der Hand vor sein „Collegium musicum“ trat, lauschte ganz Leipzig ergriffen – im Zimmermann’schen Caféhaus auf der Katharinenstraße, freitagabends um acht Uhr. Rüdiger Lotter tut es ihm nach und präsentiert Bachwerke, die nachweislich im Caféhaus erklangen – nicht nur solche von Johann Sebastian.

  • Johann Bernhard Bach: Ouvertüre-Suite in g
  • Johann Sebastian Bach:
    Orchestersuite Nr. 2 in h, BWV 1067
    Sinfonia in h aus der Kantate „Non sa che sia dolore“, BWV 209
    Brandenburgisches Konzert Nr. 3 in G, BWV 1048
  • Wilhelm Friedemann Bach: Sinfonia in d, F 65

recreationBAROCK
Leitung: Rüdiger Lotter, Violine

Minoritensaal Graz

Mariahilferplatz 3
8020 Graz