Bella Italia

Opernmusiken von Verdi und das Flöten-Doppelkonzert von Cimarosa lassen es im kalten Jänner warm ums Herz werden.

Daniela Musca (c) Peter Adamik

Stefaniensaal Graz
Datum: 14. Januar 2019
Zeit: 19:45
Freikarten: 1 × 2
Ort: Graz
www.recre.at

  • Verdi: Ouvertüre und Ballettmusiken aus „Aida“,
    „La forza del destino“ & „I vespri siciliani“
  • Cimarosa: Concerto a due flauti in G
  • Tschaikowski: Capriccio Italien, op. 45
  • Heide Wartha & Maria Beatrice Cantelli, Flöten
  • recreation – Großes Orchester Graz
  • Dirigentin: Daniela Musca

Kaum ist Weihnachten vorbei, da rüsten sich die Opernhäuser Italiens schon zur Karneval-Stagione. In der Mailänder Scala gab anno 1783 Domenico Cimarosa die Töne an, Töne, so munter wie sein Doppelkonzert für Flöten. Verdis Ballettmusiken zu „Aida“ und zur „Sizilianischen Vesper“ verwandeln den Stefaniensaal in ein veritables Theater, mit Daniela Musca als Maestra am Dirigentenpult.

Auch Tschaikowskis „Capriccio Italien“ lässt mitten im Januar schon einmal die Sonne des Südens über Graz erstrahlen.

Stefaniensaal Graz

Sparkassenplatz 1
8010 Graz