Eine pornografische Beziehung

Beziehungskomödie von Philippe Blasband mit Katharina Stemberger und Andreas Patton

Eine pornografische Beziehung (c) Lalo Jodlbauer

Theater Akzent
Datum: 22. Mai 2019
Zeit: 19:30
Freikarten: 1 × 2
Ort: Wien
www.akzent.at

GEWINNT TICKETS FÜR DIE ZUSATZVORSTELLUNG!

Katharina Stemberger und Andreas Patton bezaubern in einer einfühlsamen, zart-bitteren Liebesgeschichte voller Humor über Sehnsüchte und das Unerwartete.

Der belgische Komödien-Autor Philippe Blasband hat mit „Eine pornografische Beziehung“ ein Stück geschaffen, das die Vielschichtigkeit von Geschlechterbeziehungen einfühlsam freilegt. Ein Mann und eine Frau erinnern sich – viele Jahre danach – an eine Episode ihres Lebens, in der sie eine wilde, zunächst rein körperliche Beziehung miteinander hatten. Jede Woche, immer am selben Ort, zur selben Stunde trafen sie sich, um ihre erotischen Phantasmen und Obsessionen auszuleben. Was genau passiert, wird jedoch der Phantasie der Zuschauer überlassen.

Jetzt, Jahre danach, lassen Er und Sie diese Beziehung wieder Revue passieren, einmal jeder für sich allein mit all den Unschärfen der Erinnerung, die die Zeit mit sich bringt, einmal zusammen, wie ver­eint durch die gemeinsame Rückschau auf das Erlebte. Aber wie auch immer die­se Erinnerung ist, die der eine oder die andere in sich bewahrt, sie zeugt – auch wenn das unwahr­schein­lich klingt – von der Zärtlich­keit, der Zartheit und auch dem Humor ihrer Beziehung, die diese Jahre überdauert haben ...

„Eine pornografische Beziehung“ wurde von der Schauspielerin und Filmproduzentin Katharina Stemberger und dem dank zahlreicher Film- und Fernsehrollen präsenten Andreas Patton beim ersten HIN & WEG Theaterfestival im August 2018 in Litschau sehr erfolgreich präsentiert.


Theater Akzent Kartenkauf
Tageskassa
Mo bis Sa 13:00 - 18:00 Uhr
1040 Wien, Argentinierstraße 37
Ticket-Hotline: 01/501 65-13306

Theater Akzent

Theresianumgasse 18
1040 Wien