Sex and Crime im Mittelalter

Zur Liebesgeschichte von Abaelard und Héloïse - Akademie am Dom

Bild: Edmund Blair Leighton - Abaelard und seine Schülerin Heloisa, Micione, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Edmund_Blair_Leighton_-_Abelard_and_his_Pupil_Heloise.jpg

AKADEMIE am DOM
Datum: 18. Februar 2019
Zeit: 15:30
Freikarten: 1 × 2
Ort: Wien
www.theologischekurse.at

Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Klaus Unterburger (Universität Regensburg). Die Schauspielerin Mijou Kovacs liest aus dem Briefwechsel von Abaelard und Héloïse

Sie sind das wohl berühmteste Liebespaar des Mittelalters, der gefeierte und umschwärmte Gelehrte Petrus Abaelard und die rund 20 Jahre jüngere adelige Héloïse, die Abaelard unterrichtete. Die Liebe endete tragisch.

Héloïse wurde Mutter und musste ins Kloster gehen, ihr Geliebter wurde von ihrer Familie brutal entmannt. Der Briefwechsel, den beide aus ihren Klöstern viele Jahre später führten, gehört zu den interessantesten Stücken der mittelalterlichen Literatur, der immer wieder neu behandelt wurde und viele Schriftsteller inspiriert hat.

Beide verarbeiten ihre Liebe zueinander aber auf sehr unterschiedliche Weise, der Briefwechsel bietet zeitlose Schlaglichter auf das Wesen der menschlichen Liebe.

AKADEMIE am DOM

Stephansplatz 3
1010 Wien